Neu

Meine Neurophilosophische Sicht der Dinge

Auf Lager
innerhalb 3 Tagen lieferbar

12,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Seit dem Anfang unserer Welt – dem Urknall? – haben sich Materie, Sterne, Galaxien und um viele Sterne Planeten gebildet, darunter unsere Erde, und auf ihr Lebewesen; schließlich im Verlauf der Evolution solche mit einem Zentralen Nervensystem, einem Hirn, eigentlich einem pragmatischen Organ zum überleben. Das menschliche Gehirn konnte aber daraus soziale und technische Fähigkeiten entwickeln, die zu Zusammenarbeit und Einsichten in Mechanismen führten, zu Gesellschaften, politischen Einheiten und Reichen, zu Wirtschaft, Macht und Kriegen, aber auch zu Religion,Wissenschaft, Kunst, Musik und Literatur. Darum geht es hier.

Angaben zum Autor: Dr. med. Hartmut Wiegand, Jahrgang 1940; aufgewachsen in Nordhessen, Besuch des August Vilmar Gymnasiums in Homberg/Efze, Wehrdienst, Studium der Germanistik, Geschichtswissenschaften einschließlich Archäologie und der Philosophie an der Philipps Universität Marburg und der Freien Universität Berlin, Medizinstudium in Marburg, Staatsexamen und Promotion über ein gynäkologisch – endokrinologisches Thema, Medizinalassistenzzeit in Norden/Ostfriesland, neurochirurgische Facharztausbildung an der Medizinischen Hochschule Hannover; zahlreiche Reisen, darunter eine zweijährige VW-Bus Reise von Feuerland nach Alaska mit Ehefrau Reinhild; Geburt der Kinder. Von 1986 bis 2006 Chefarzt der Neurochirurgischen Klinik am Westküstenklinikum in Heide/Holstein. Seit der Pensionierung 2006 ehrenamtlich tätig, unter anderem im Vorstand der Theodor Wiegand Gesellschaft, Gesellschaft der Freunde des Deutschen Archäologischen Instituts. Lebensmittelpunkte sind Hannover und Bringhausen am nordhessischen Edersee.

Diese Kategorie durchsuchen: Verlagshaus Schlosser Onlineshop